Methode - Individualpsychologie

Die Individualpsychologie beschäftigt sich mit unbewussten Prozessen, die sich maßgeblich auf unser Verhalten und Wohlbefinden im Hier und Jetzt auswirken. Diese Prozesse gilt es zu verstehen und innerhalb einer Therapie gemeinsam neue Erlebnis-, Entscheidungs-, und Handlungsspielräume zu finden.

Viele Leidenszustände lassen sich auf Beziehungsprobleme zurückführen, die Ihre Wurzeln meist in der frühen Kindheit haben.

Eine Psychotherapie hilft Ihnen dabei, wiederholende Beziehungsmuster bzw. Verhaltensweisen zu erkennen und diese innerhalb der therapeutischen Behandlung zu erarbeiten, zu beleuchten und aufzulösen. Hier spielt vor allem die Therapeuten- Klienten-Beziehung eine wesentliche Rolle, da sie nicht nur der Bewusst-Werdung eigener Muster dient, sondern ebenso eine emotionale korrigierende Erfahrung ist.

Die Methode der Individualpsychologie wurde 1911 von Alfred Adler in Wien begründet. Alfred Adler war ein Schüler Sigmund Freuds und die Individualpsychologie zählt zu den bedeutendsten Richtungen der Tiefenpsychologie.